Sie sind hier

Argentinien-Nachrichten

Neue Geldscheine kommen: 500-Peso-Schein in Umlauf gebracht

Viele sehnten diesen Moment seit Jahren herbei: Seit wenigen Tagen ist der neue 500-Peso-Geldschein im Umlauf. Der Schein ist grün und zeigt einen Jaguar (spanisch yaguareté), eine Großkatze aus Nordargentinien.

Argentinische Anleihen werden wieder bedient

Fast zwei Jahre Zahlungsausfall sind zu Ende: Die argentinische Regierung hat die ersten Zahlungen an die sogenannten Holdouts angewiesen - Gläubiger, die nicht bei der Umschuldung 2005 und 2010 mitgemacht hatten. In der Folge hob das New Yorker Gericht, das die Zins- und Tilgungszahlungen an andere Gläubiger seit Mitte 2014 blockiert hatte, diese Maßnahme wieder auf.

Kongress beschließt Zahlung an Gläubiger

Mit einer deutlichen Zustimmung des Senats (54 Für- bei 16 Gegenstimmen) hat das Gesetz zur Zahlung von ausstehenden Anleihen an eine Gruppe von Gläubigern den Kongress passiert. Es autorisiert die Regierung Macri, dieser Gruppe bessere Konditionen als beim Schuldenschnitt 2005 anzubieten. Mittels eines Gerichtsbeschlusses hatte diese Gruppe Zins- und Tilgungszahlungen an andere Anleihenhalter verboten, solange die eigenen Forderungen nicht bedient würden. Aus diesem Grund galt Argentinien seit Juli 2014 als technisch zahlungsunfähig.

Vor-Abkommen mit Gläubigern unterzeichnet

Die argentinische Regierung hat ein "Vor-Abkommen" mit der Gläubigergruppe rund um die Hedgefonds NML und Aurelius, die sich seit drei Jahren im Rechtsstreit mit Argentinien befinden, unterzeichnet. Dies teilte Finanzminister Alfredo Prat Gay auf einer Pressekonferenz mit. Das Abkommen soll als Gesetzesentwurf in den kommenden Tagen an den Kongress gehen. Gezahlt werden soll nicht mit Zentralbankreserven, sondern mit einer neuen Anleihe.

Mauricio Macri vom Spionagevorwurf freigesprochen

Ein Problem weniger für den neuen Präsidenten: Mauricio Macri ist vom Vorwurf der illegalen Telefonüberwachung eines Oppositionspolitikers und eines Schwagers während seiner Regierungszeit als Bürgermeister von Buenos Aires freigesprochen worden.

Devisenrestriktionen ab sofort aufgehoben (Update)

Finanzminister Alfonso Prat Gay hat in einer Pressekonferenz die Aufhebung der Devisenrestriktionen angekündigt. Damit soll der Wechselkursmarkt des Argentinischen Peso normalisiert werden.

Seiten

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer