Sie sind hier

Auswandern nach Argentinien: Arbeit

Argentinien ist ein Schwellenland mit im weltweiten Vergleich mittleren Löhnen und Gehältern und einer recht diversifizierten Wirtschaft.

Gesucht sind in Argentinien, wie überall auf der Welt, gut ausgebildete Fachkräfte. Besonders im technischen Bereich (Ingenieurswesen, IT) ist es zum Teil (außerhalb von Krisenzeiten!) relativ einfach, eine attraktive Arbeitsstelle zu erhalten, solange gute Spanischkenntnisse vorhanden sind. Die Bezahlung in diesem Bereich ist nach argentinischen Verhältnissen gut, kann aber nicht mit der EU oder den USA mithalten.

Unqualifizierte Arbeiter oder Personen ohne gute Spanischkenntnisse haben generell schlechte Karten. Auch reguläre „Studentenjobs“ sind abgesehen von wenigen Branchen (z.B. Software) rar, häufig findet man dagegen sehr schlecht bezahlte (ca. 20-30 $ / Stunde) „schwarze“ Stellen. Wer in Argentinien studieren will, sollte sich auf einen derartigen Job daher nicht verlassen.

Der gesetzliche Mindestlohn in Argentinien liegt derzeit (Stand 2015) bei 4.716 Pesos im Monat für Vollzeitstellen, also noch unter 500 € im Monat. Die Arbeitszeit liegt normalerweise bei 40 Stunden in der Woche, wobei in einigen Branchen (Bankenwesen) niedrigere, in anderen (z.B. Handel) dagegen eher höhere Arbeitszeiten üblich sind. Teilzeitjobs werden tendenziell schlechter bezahlt.

Die Zahl der Urlaubstage ist gerade bei Berufsanfängern sehr gering, oft sind es nur 10-15 Werktage im Jahr, während Beschäftigte mit langer Betriebszugehörigkeit auf europäische Werte kommen können (etwa 30 Werktage), insgesamt ist das Niveau jedoch niedrig. Häufig wird Urlaub nur im Januar und Februar im Zwei-Wochen-Rhythmus („Quincena“ - 15-Tage-Periode) vergeben. Dafür gibt es etwas mehr Feiertage als in Deutschland.

Um Jobs zu finden, bieten sich neben persönlichen Kontakten die Jobbörsen der großen Zeitungen an. Im Raum Buenos Aires sind dies vor allem Clarín und La Nación, im Raum Córdoba La Voz del Interior, in Rosario La Capital und in Mendoza Los Andes. Weitere Zeitungen mit Jobbörsen, auch für kleinere Städte, finden Sie bei Prensa Escrita. Online-Jobbörsen sind tendenziell schlechter fúr die Jobsuche geeignet. Zu den größeren Portalen gehören hier Busco Jobs, Zona Jobs und Opción Empleo.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer